Kabarett-Bundesliga 2017/18 3.Spiel: Michael Elsener vs. Marcel Mann

Freitag, 19.01.2018, 20 Uhr

9. Saison der Deutschen Kabarettmeisterschaft

Zwei Künstler, eine Bühne und nach 90 min entscheidet das Publikum wer gewonnen hat.

Die Liga

In der Kabarett Bundes:Liga wetteifern 14 Kabarettisten, Comedians, Poetry Slammer und andere Kleinkünstler aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in 13 Theater um den Titel „Deutscher Kabarettmeister“ - so auch im Forum Wasserturm in Meerbusch.

Karten-Hotline: 02159/916251

Tickets gibt es auch hier:

Das Spiel

Bei jeder Vorstellung der Deutschen Kabarettmeisterschaft im Forum Wasserturm treten zwei Kontrahenten gegeneinander an und geben alles, um das Publikum zu begeistern und es auf Ihre Seite zu ziehen. Dazu hat jeder 45 Minuten Zeit. Alle Bühnenprofis, ob alte Hasen oder junge Senkrechtstarter, alle kämpfen mit Ihren Mitteln um die Gunst der Zuschauer. Der eine mit ausgefeilter Bühnenperformance, der andere mit bissigen Pointen, der nächste überzeugt mit politischem Scharfsinn, während ein anderer das Publikum mit virtuosen Chansons oder intelligenten Wortspielen aus den Stühlen reist. Diese Vielseitigkeit an Darbietungsformen macht jede Vorstellung kurzweilig, einmalig und einzigartig.

Auch diesmal gibt es das ganze wieder im Paket: Das Abonnement für alle 7 Veranstaltungen kostet 69,30€, die Einzelkarten kosten im Vorverkauf 16,50 € und an der Abendkasse 18,- €!

 

Michael Elsener

Er ist der Shootingstar der Schweizer Kabarettszene: Michael Elsener klärt uns gesellschaftskritisch und politisch auf. Bissig, frech und dabei immer humorvoll reißt er das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin. Bei den scharfzüngigen Betrachtungen kommen Fans der cleveren Unterhaltung voll auf ihre Kosten. Der Satiriker sieht mit seinen tiefblauen Augen scharf – und blickt alles andere als blauäugig auf die Mechanismen der modernen Mediengesellschaft.

„Politkabarett auf höchstem Niveau.“ – Badische Zeitung

 

Marcel Mann

Er ist der Synchronsprecher der deutschen Comedy und spricht an die zweihundert Rollen für Film und Fernsehen. Rasant erzählt er von seinem Leben auf – und neben der Tonspur. Mit seiner Stimme schafft Marcel Mann binnen Minuten ein Stimmfeuerwerk mit sofortigem Wiedererkennungseffekt, als hätte er einen Sampler im Hals. Dabei taucht er mit dem Publikum in die Niederungen der Popkultur ein und liefert schwarzen Humor in Regenbogenfarben.

„Als Synchronsprecher hat er nicht nur ein super Thema, er kann natürlich gut spielen und hat dazu eigenes starkes Material!“ – Thomas Hermanns

 

 

Drucken